Informationen

Mobbing von oben – Bossing ist für die Opfer besonders belastend

Immer mehr Studien belegen, dass Mobbing keine Randerscheinung ist. Über zehn Prozent der Erwerbstätigen wurden im Verlauf ihrer Karriere schon einmal Opfer von Mobbing. Schockierend ist die Tatsache, dass – schwankend je nach Studie – in zwischen 50 und 70 Prozent der Fälle ein Vorgesetzter in das Mobbing involviert ist. Das heißt, er duldet das Mobbing oder ist sogar aktiv daran beteiligt.

Unter Mobbing versteht man klassisch das systematische und andauernde Drangsalieren eines Mitarbeiters durch mehrere Kollegen. Dies kann durch abfällige Bemerkungen, durch Ausgrenzen und die Abwertung der erbrachten Leistung oder das Entziehen von Kompetenzen geschehen. Außerdem werden den Betroffenen häufig wichtige Informationen vorenthalten oder es werden Unwahrheiten über sie verbreitet. Ziel ist es meistens, das Opfer zur Kündigung zu bewegen und so aus dem Unternehmen zu ekeln. Mobbing ist eindeutig kein Kavaliersdelikt, sondern echter Psychoterror mit beträchtlichen Konsequenzen. Bei den Opfern führen diese Taten in vielen Fällen zu schwerwiegenden psychischen und physischen Folgeschäden wie Depressionen, Schlafstörungen bis hin zu Suizidtendenzen.
Bossing und Mobbing

Doch auch betriebs- und volkswirtschaftlich sind die Folgen des Mobbing beträchtlich. Unter dem Mobbing leidet auch nicht nur das direkte Opfer. Wird in einem Betrieb gemobbt, spricht das für ein schlechtes Betriebsklima, das von Angst und Druck geprägt ist. Mobbing verhindert eine Atmosphäre, in welcher Mitarbeiter ihr volles Potential und ihre Kreativität entfalten können.

Laut Studien sind Frauen, junge Mitarbeiter unter 25 Jahren und ältere Mitarbeiter über 51 Jahre verstärkt betroffen. Auffällig ist ein gehäuftes Auftreten im sozialen Bereich und bei Banken und Versicherungen.

Die ohnehin schwierige Situation für ein Mobbing-Opfer spitzt sich beim Bossing extrem zu. Hier geschieht die Schikane auf Initiative des Vorgesetzten hin. Dieses Verhalten kann verschiedene Ursachen haben. Manchmal wird so versucht, einen älteren Mitarbeiter zur Kündigung zu bewegen, um Lohnkosten zu sparen und eine Abfindung zu vermeiden. So gibt es häufig Fälle, in denen einem Mitarbeiter Aufgaben und Verantwortung entzogen werden, um ihn „am langen Arm verhungern zu lassen“. Häufig tritt beim Bossing auch das Demütigen und Herabsetzen eines Mitarbeiters vor seinen Kollegen auf.

Oft ist Bossing ein Zeichen von ungesunden Strukturen in einem Unternehmen. Vorgesetzte mit schwachem Selbstvertrauen und mangelnder Führungskompetenz können sich durch einen engagierten Mitarbeiter bedroht fühlen und wollen den Untergeben mit ihrem Verhalten kaltstellen.

Für einen Untergebenen ist es besonders schwer, sich in dieser Situation zur Wehr zu setzen. Im schlimmsten Fall sind Täter und Ansprechpartner für solche Konflikte ein und dieselbe Person. Geht das Mobbing vom Vorgesetzten aus, kann das Opfer in den seltensten Fällen mit der Unterstützung seiner Kollegen rechnen. Aus Angst, selbst ins Visier zu geraten, schweigen viele zu den Vorfällen.

Mobbing und Bossing selbst sind (bisher) kein krimineller Tatbestand an sich. Jedoch können Handlungen im Rahmen des Mobbings oder Bossings eine Straftat darstellen. Dies können üble Nachrede oder Verleumdung sein, jedoch kann auch der Tatbestand der vernachlässigten Fürsorgepflicht vorliegen.

Bossing kann durch Detektivarbeit zur Anzeige gebracht werden

Leider ist eine Klage vor Gericht auf Grund von Mobbing und Bossing in den seltensten Fällen von Erfolg gekrönt. Von 1300 Klagen waren gerade einmal 5 Prozent erfolgreich. Dies liegt häufig daran, dass Mobbing von außen betrachtet manchmal schwer von ‚normalen‘ Konflikten am Arbeitsplatz zu unterscheiden ist. Häufig ist es auch schwierig, einen belastbaren Nachweis für das Mobbingverhalten vorzulegen. Hier kann die Arbeit eines Detektives von unschätzbarem Wert sein. Er wird als Außenstehender vor Gericht häufig als glaubwürdiger als der mutmaßliche Täter oder das Opfer angesehen. Außerdem kann ein Detektiv dank seiner Professionalität häufig besser als ein Laie einschätzen, welche Beweise vor Gericht wirklich verwertbar und belastbar sind.

Ansonsten raten Experten den von Mobbing oder Bossing betroffenen Personen, sich Unterstützung im persönlichen Umfeld zu suchen, da es sich um eine ausgesprochen belastende Situation handelt. Auch sollte ein Mobbing-Tagebuch geführt werden und das Verhalten des Mobbers sollte möglichst minutiös festgehalten werden. Entsprechende Beratungsstellen stellen hierzu sogar spezielle Fragebögen zur Verfügung.

Ein wichtiger Faktor ist es, möglichst schnell zu handeln, damit sich das Verhalten nicht einschleift und zur unerträglichen Belastung wird. Eine Studie aus dem Jahr 2001 ergab, dass fast ein Viertel der Mobbingfälle zwischen einem und zwei Jahren andauerten. Ein solches Verhalten sollte niemand so lange auf sich nehmen müssen. Wird bereits in der Anfangsphase reagiert und unter Umständen auch das direkte Gespräch zum Mobber gesucht, kann manchmal eine Eskalation verhindert werden. Betroffene sollten nicht zögern, sich schon bei den ersten Anzeichen von Mobbing oder Bossing professionelle Unterstützung durch einen speziellen Coach oder durch einen Detektiv an die Seite zu holen.

Kostenfreie Hotline:

0800 - 70 10 220

365 Tage im Jahr erreichbar!

Online Hilfe

Erste
Empfehlung
online

Deutsche
Detektivarbeit

Seit über
30 Jahren!
DD

Online Hilfe

Hier erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen.

Schritt: /

  • Frage 1:

    Handelt es sich bei Ihrer Frage um ein privates oder geschäftliches Anliegen?

    • Privates Anliegen

      Es handelt sich um ein Anliegen für einen Privatdetektiv.

    • Wirtschaftliches Anliegen

      Es handelt sich um ein Anliegen für einen Wirtschaftsdetektiv.

    Weiter
  • Frage 2:

    Welchem Bereich würden Sie Ihr Anliegen zuordnen?

    • Scheidung und Treuetests

    • Vaterschaft und Sorgerecht

    • Datenklau

    • Personensuche

    • Sonstige

    Weiter
  • Frage 2:

    Welchem Bereich würden Sie Ihr Anliegen zuordnen?

    • Schuldnerermittlung

    • Unfaire Wettbewerber

    • Personalprobleme

    • Diebstahl off-/online

    • Sonstige

    Weiter
  • Frage 3:

    Um welches konkrete Problem handelt es sich?

    • Scheidung und Unterhalt

      Ich brauche Unterstützung beim Scheidungsprozess und bei der Klärung der Unterhaltsfrage.

    • Nachweis Eheähnlichkeit

      Ich zahle Unterhalt für meinen Ex-Partner, der sich bereits in einer eheähnlichen Gemeinschaft befindet.

    • Partner- und Treuetest

      Mein Partner verhält sich auffällig und sollte auf seine Treue überprüft werden.

    Weiter
  • Frage 3:

    Um welches konkrete Problem handelt es sich?

    • Vaterschaftstest

      Ich bin mir unsicher, ob ich der biologische Vater meines Kindes bin und wünsche einen DNA-Test.

    • Erbschaft und Erbanspruch

      Der eigene Erbschaftsanspruch soll mit stichfesten Beweisen bestätigt werden.

    • Sorgerecht und Vormundschaft

      Ich befinde mich in einem Streit um das Sorgerecht meines Kindes und wünsche eine Überprüfung.

    Weiter
  • Frage 3:

    Um welches konkrete Problem handelt es sich?

    • Datenmissbrauch

      Jemand gibt sich für mich aus bzw. verwendet meine Daten für kriminelle Machenschaften.

    • Abhörgeräte und -wanzen

      Ich habe den Eindruck überwacht zu werden und möchte mögliche Abhörgeräte aufspüren lassen.

    Weiter
  • Frage 3:

    Um welches konkrete Problem handelt es sich?

    • Vermissten- und Zeugensuche

      Ich benötige Unterstützung bei der Suche nach Vermissten und wichtigen Zeugen.

    • Adressermittlung

      Ich bin auf der Suche nach Verwandten, Schuldnern und anderen Personen und brauche Hilfe bei der Adressermittlung.

    • Erpressung und Entführung

      Ich fürchte eine Entführung bzw. bin bereits das Opfer einer Erpressung geworden.

    Weiter
  • Frage 3:

    Um welches konkrete Problem handelt es sich?

    • Verleumdung und Rufmord

      Ich bin das Opfer von Verleumdung und übler Nachrede und sehe meine Persönlichkeitsrechte verletzt.

    • Etwas anderes

      Beschreiben Sie hier Ihr Anliegen genauer:

    Weiter
  • Frage 3:

    Um welches konkrete Problem handelt es sich?

    • Einkommensüberprüfung

      Ich möchte erfahren, welche Vermögenswerte mein Schuldner besitzt.

    • Schuldner- und Adresssuche

      Ich möchte einen abgetauchten Schuldner finden bzw. seine Adresse ermitteln.

    • Insolvenzverschleppung

      Ich vermute, dass mein Schuldner seine Insolvenz vortäuscht.

    Weiter
  • Frage 3:

    Um welches konkrete Problem handelt es sich?

    • Korruptionsbekämpfung

      Korruption im eigenen oder im Konkurrenzunternehmen soll aufgedeckt werden.

    • Wettbewerbsverletzung

      Ein Konkurrent betreibt unlauteren Wettbewerb und verschafft sich Vorteile auf illegalem Weg.

    • Spionage und Lauschangriffe

      Es ist möglich, dass mein Unternehmen durch eigene Mitarbeiter oder Wanzen ausspioniert wird.

    • Produktpiraterie

      Ein neu eingeführtes Produkt soll überprüft werden, da es unser Patentrecht verletzt.

    Weiter
  • Frage 3:

    Um welches konkrete Problem handelt es sich?

    • Mobbing und Bossing

      Ich möchte prüfen lassen, ob ein Mitarbeiter Opfer von Mobbing ist.

    • Personal- und Leumundsprüfung

      Ein Mitarbeiter soll hinsichtlich seines Rufes oder seiner Arbeitsweise überprüft werden.

    • Krankheits- und Spesenbetrug

      Krankschreibungen oder Spesenabrechnungen eines Mitarbeiters wirken verdächtig.

    • Unerlaubter Nebenjob

      Ich vermute, dass ein Mitarbeiter schwarz einer unerlaubten Nebenschäftigung nachgeht.

    Weiter
  • Frage 3:

    Um welches konkrete Problem handelt es sich?

    • Diebstahl und Sabotage

      Produkte, Maschinen und weiteres sind gestohlen oder gezielt beschädigt und zerstört worden.

    • Objekt- und Personenschutz

      Wichtige Objekte, Gebäude oder Personen sollen vor kriminellen Handlungen geschützt werden.

    • Computerkriminalität

      Sensible Daten scheinen gehackt zu werden. Das Datenleck soll geschlossen und der Schuldige ermittelt werden.

    Weiter
  • Frage 3:

    Um welches konkrete Problem handelt es sich?

    • Bombendrohung

      Ich habe eine Bombendrohung erhalten bzw. vermute einen Anschlag

    • Versicherungsbetrug

      Es besteht Grund zur Annahme, dass die Firma von einem Versicherungsbetrüger ausgenutzt wird

    • Etwas anderes

      Beschreiben Sie hier Ihr Anliegen genauer:

    Weiter
  • Name

    E-Mail-Adresse

    Telefon (Für Rückruf)

    Uhrzeit des Rückrufs

    Ihre Nachricht

    Sehr geehrte Damen und Herren,[break][break]ich habe in Ihrem Online Hilfe Formular folgende Angaben gemacht:[break][break][answers][break][break]Bitte kontaktieren Sie mich zu diesem Sachverhalt.[break][break]Mit freundlichen Grüßen
Zurück

Ups!

Da ist etwas schief gelaufen. Das hätte nicht passieren dürfen. Wir bitten um Entschuldigung!

Unbekannter Fehler